DogDance Bern

We love Dogdance

 
 

 

Teamsport DogDance - kreativ, synchron und harmonisch  

 

DogDance ist eine relativ neue, mitreissende Hundesportart, die immer mehr Menschen in der Schweiz zu begeistern vermag. DogDance wurde um 1990 in Kanada und den USA bekannt und erlangte nach und nach auch in Europa grosse Beliebtheit. Heute ist diese elegante und musische Form des Hunde-trainings längst nicht mehr nur eine sinnvolle Beschäftigung für unsere Vierbeiner. DogDance ist eine Ideologie - eine wunderbare Art des Teamworks zwischen Mensch und Hund.

Zum DogDance gehört das Einstudieren von Tricks wie u.a. Slalom durch die Beine, Rolle, Pfötchen geben, Sprünge über die Arme. Die sogenannte Fussarbeit beinhaltet mehrere verschiedene Fusspositionen, bei denen Mensch und Hund sich vorwärts, rückwärts oder seitwärts bewegen.

Die Verständigung zwischen dem Hundeführer und seinem Hund ist ausschlag-gebend für ein harmonisches Miteinander. Vom Hund wird eine Menge Kopfarbeit verlangt, bis die Bewegungsabfolgen sitzen und auf ein leise gesprochenes Kommando oder auf ein Körperzeichen hin ausgeführt werden. Natürlich ist auch die Wahl der passenden Musik nicht zu unterschätzen.

Nur ein Mensch-Hund-Team, welches synchron und motiviert zusammenarbeitet, kann das Publikum und die Richter begeistern.

"Der Tanz ist das stärkste Ausdrucksmittel der menschlichen Seele";
schrieb einst der bayrische Maler Thomas Niederreuther über das Tanzen.